Demo:OEZ

Aus Wikocracy
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung: Dieser Artikel ist nur ein repräsentatives Beispiel. Er ist öffentlich zugänglich. Die aktuelle Version befindet sich unter OEZ.
Organisation für Entwicklung und Zusammenarbeit (OEZ)
Vereintenationen-flagge.png International
OEZ-1.png
Allgemeine Informationen:
Zweck: Nachhaltige Umweltschutz NGO
Gründungsdatum: 16. August 2032
Hauptsitz: Bendar / Ajin Föderation
Leitung: Generalsekretär
Partner: IOCNGE

Ajin Handelsaufsicht

Motto:
Gemeinsam Verantwortung füreinander tragen


Organisation für Entwicklung und Zusammenarbeit (OEZ)

Die OEZ ist ein internationaler Zusammenschluss von Staaten und dessen Regierungen die Maßnahmen zusammen koordinieren, ergreifen und durchsetzen werden die notwendig sind, um die großen Probleme der Zukunft gemeinsam zu bekämpfen und mögliche Recourccen zusammen zu teilen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Mitglieder

Vorraussetzung zur Mitgliedschaft sind die ist das Bekenntnis zu den Zielen und Werten der OEZ, sowie die innen- und außenpolitische Aktivität des Staats. Arbeitssprache ist Zumanisch & Englisch. Ein Generalsekretär wird für ein Jahr wechselnd ernannt.

Staat Bevölkerung
Ajin Ajin Föderation ~ 360 Mio.

Probleme der Zukunft

In den kommenden Jahrzehnten wird es global zu größeren Problemen kommen, die gesellschaftlich, ökologisch und ökonomisch großen Schaden anrichten können.

  • Überbevölkerung
  • Wassermangel
  • Elektrizitätsmangel
  • Nahrungsmittelknappheit
  • Seuchen
  • Wirtschaftskrisen
  • Globale negative Umweltveränderungen

Ziele

Die Ziele der OEZ ist eine nachhaltige Ausrichtung der Wirtschaft, sowie ein gesellschaftlicher Wandel zum Zusammenleben mit der Natur. Dabei soll eine technologische Weiterentwicklung und Verbesserung von funktionierenden Maßnahmen gegenseitig begünstigen die Probleme der Zukunft zu verhindern, abzuschwächen oder gemeinsam zu bewältigen.

Aufgaben

Im Rahmen von Gipfeltreffen besprechen die Regierungen der Mitgliedsländer wirtschaftliche und politische Themen mit denen sich die Probleme der Zukunft bekämpfen lassen. Sie unterzeichnen Abkommen und Vereinbarungen um gemeinsam verabredete Maßnahmen umzusetzen und sich Bericht zu erstatten über deren Wirkung.

Maßnahmen

folgt